Lektorat

lektorieren


1. Lektorieren und Redigierung von Manuskripten*


Beim Lektorieren ist die absolute Textoptimierung das Ziel.
Wir unterziehen Ihr Dokument nicht nur einer Korrektur,
es erfolgt außerdem die Prüfung im Hinblick aufLektorat "Textfluss"


  • - die Stilistik Ihrer Texte Autoren sind bei uns in guten Händen


  • - die inhaltliche Logik


  • - die Schlüssigkeit des Aufbaus

    - das Layout (auf besonderen Wunsch) 


Sie können die Korrektur mit der MS-Word Korrekturnachverfolgung
kontrollieren oder wir fertigen zuerst eine Kopie Ihres Originals an.
Sie erhalten dann beide Dokumente zum Vergleich.


2. Verlagslektorat                                                                                      Werbelektorat 

Wir wissen, dass es manchmal für Verlage sehr eng wird, alle Aufträge termingerecht und dennoch optimal zu erfüllen. Daher bieten wir uns in solchen Notfällen gerne als "Freies Lektorat" an. Meist haben wir Kapazitäten für Sie frei. Als Freelancer arbeiten wir selbstverständlich ebenso sorgfältig!


3. Redigierung von Manuskripten

Die Textauswahl und Textzusammenstellungen erfolgen nach vorgegebenen funktionalen und publizistischen Kriterien

Unser Service im Detail:

  • - Wir wählen Texte nach Ihren Kriterien aus, stellen diese neu zusammen
      und präsentieren das somit neu erstellte Dokument

  • - Wir erstellen einen neuen Text aus Textfragmenten, Manuskripten, ...

  • - Wir bereiten Ihren Text mediengerecht auf. Hierzu stehen uns Adobe InDesign, 
      MS-Publisher und Scribus zur Verfügung



4. Welcher Sprachstil ist geeignet?

Haben Sie Stil? - Allgemeine Überlegung

- Guter Sprachgebrauch oder gute Ausdrucksweise?
- Schöner, kunstvoller Sprachgebrauch?
- Angemessener Sprachgebrauch?
- Wirkungsvoller Sprachgebrauch?
- Persönliche Ausdrucksweise?
- Zeitbedingte/Epochenbedingte Ausdrucksweise?
- Textbedingte Ausdrucksweise?
- In der Literatur:
     Gattungsspezifische Ausdrucksweise?
     Werkspezifische Ausdrucksweise?
     Situationsbedingte Ausdrucksweise?

Oder gar von allem etwas?

Es gibt kein eindeutiges Urteil, dass nur bestimmte Ausdrucksweisen "ein guter Schreibstil" sei. Dies hängt stets von mehreren Faktoren ab, z.B. von der Zeit, in der man lebt, von den Schreibabsichten, vom Texttyp, vom Gebrauchszusammenhang des Textes, aber auch von der Erwartungshaltung und damit den Sprachgewohnheiten des Lesers. 


Funktionalstil

Sprachstil ist die vom Autor gewählte sprachliche Ausdrucksweise eines Textes. Guter Stil ist eine angemessene und deshalb wirkungsvolle Ausdrucksweise für den jeweiligen Text; guter Stil ist somit abhängig vom Gebrauchszusammenhang des Textes. Und da der Autor in einer historischen Zeit und in einem gesellschaftlichen Umfeld leben, wird der Stil auch hiervon beeinflusst sein. Weil bei dieser Definition die Funktion des Textes und damit seiner sprachlichen Formen im kommunikativen Geschehen als Maßstab für angemessenen Sprachgebrauch gilt, bezeichnet man einen solchen Stil als „Funktionalstil“


Textsortenstil

... ist der Stil einer Textsorte (pragmatischer Stilbegriff), z. B. journalistische Textsorten (Nachricht, Reportage, Bericht, Kommentar, Glosse oder Telegrammstil) oder Fachtexte und ihr fachsprachlich geprägter Stil im Kontext der fachsprachlichen Ebenen und Textfunktionen.



Wir passen uns in der Stilistik den Erfordernissen der jeweiligen Textsorte an!



*Wir korrigieren/lektorieren gemäß dem amtlichen Regelwerk, das 2006 nach den Vorschlägen des Rats für deutsche Rechtschreibung geändert wurde. Alle großen Nachrichtenagenturen AFP, APA, Dow Jones, dpa, epd, KNA, Reuters und sid haben ihre Rechtschreibung am 01.08.2007 umgestellt. Die Regelungen sind in Deutschland, Österreich und im deutschsprachigen Teil der Schweiz gültig.


lektorieren ...                                                                                                                          zurück